Meine Lieblings-App: Day One

In: Gadgets & Apps Von: Malte Krohn

Es gibt einige Apps, wegen denen ich inzwischen nicht mehr ganz auf iOS verzichten könnte. Zu diesen Apps gehört Reeder, aber auch ganz besonders Day One. Für mich eine der meistbenutzten Anwendungen auf meinen iOS-Devices.

Was Day One kann ist eigentlich recht schnell erklärt. Es handelt sich um eine Tagebuch-App, in der sich Texte, aber insbesondere auch Fotos nach Tagen sortiert speichern lassen. Die Einträge können außerdem noch mit Metadaten, wie dem GPS-Standort, der Uhrzeit und dem Wetter ergänzt werden. Dadurch gibt es die verrücktesten Nutzungszenarien

Quelle: dayoneapp.com

Day One ist als Universal-App für das iPhone und iPad, sowie als App für den Mac verfügbar. Für die Synchronisation werden iCloud oder Dropbox genutzt. Per pdf-Export lassen sich die gesammelten Erinnerungen auch auszudrucken und abheften.

Ich selbst habe mir Day One vor längerer Zeit gekauft, um wichtige Bilder und Ereignisse abzuspeichern. Und zu meiner Verwunderung befülle ich meine Datenbank inzwischen seit 1 ½ Jahren mehrfach wöchentlich. Es ist wirklich ein tolles Gefühl, die App durchzublättern und sich Erlebnisse zurück ins Gedächtnis zu rufen. Von daher kann ich Day One jeden nur ans Herz legen.

Anscheinend planen die Entwickler inzwischen übrigens auch die Android-Migration, denn aktuell werden Android Developer gesucht.

Ein Kommentar

Jürgen B. Januar 28, 2014 Antworten

Ich muss gestehen, die App kenne ich noch gar nicht. Klingt aber alles ziemlich interessant. Vielleicht wäre dies auch etwas für mich. Schaue mir das alles gleich einmal genauer an.

Schreibe einen Kommentar