Piccolo Milano Mannheim

In: Unterwegs Von: Malte Krohn

Pizzeria Piccolo Milano Mannheim

Zwei Tage hat es gedauert und dann kam sie doch noch: Die erste größere Zugverspätung. Nachdem ich in Bamberg wie ein Verrückter zum Bahnhof gerannt bin und den Zug noch bekommen konnte, war mir relativ schnell klar, dass irgendetwas nicht stimmte. Denn der Zug setzte sich auch nach 5 Minuten immer noch nicht in Bewegung. Stattdessen rannte vor dem Fenster immer wieder der Lokführer vorbei. Irgendein technisches Problem war Schuld und ließ sich erst nach weiteren 15 Minuten beheben. In Würzburg blieben mir allerdings nur 10 Minuten für den Umstieg in den ICE. Es wurde ein Kopf an Kopf Rennen, das mein RE am Ende aber deutlich verlor. Da half auch das Daumendrücken des Twitter-Teams der Deutschen Bahn nicht.

Deshalb wurde meine Ankunft in Mannheim auch etwas später als geplant. Da stand ich nun dort, ziemlich hungrig, an einem Donnerstagabend in Mannheim. Google Maps verriet mir immerhin, dass es eine empfehlenswerte Pizzeria in der Nähe des Bahnhofs geben würde. Und was soll ich sagen, ich weiß schon warum ich mir lokale Tipps inzwischen immer häufiger bei Google Maps hole. In Mannheim habe ich die beste Pizza seit langem gegessen. Eine wirklich typische italienische Pizza. Ein dünner, groß ausgerollter Teig und echtes italienisches Feeling. Absolut zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar