Auf Wiedersehen Chrome!

In: Gadgets & Apps Von: Malte Krohn

Opera-Mac

Um es kurz zu machen: Gerade habe ich Chrome gelöscht. Obwohl ich eigentlich zufrieden war. Allerdings habe ich beim Browser schon immer gerne ab und an auf neue Pferde gesetzt. So bin ich damals von Netscape zum Internet Explorer gekommen, von dort aus zu Firefox und weiter zu Chrome.

Nun geht es mit Opera weiter. Aus einer Laune heraus hatte ich Opera kürzlich mal wieder installiert und konnte mich, im Gegensatz zu früheren Test, nun auf der Stelle mit dem Außenseiter anfreunden. Opera hat vor einiger Zeit eine radikale Veränderung vollzogen und basiert nun auf Chromium, also der quelloffenen Entwicklerplattform von Chrome. Wahrscheinlich auch deshalb hat es keiner langen Umgewöhnungsphase bedurft. Trotzdem gibt es auch eigene Features. Etwa eine tolle und funktionell umfangreiche Schnellstartseite. Wie dem auch sei, in jedem Fall freue ich mich, dass es mal es bei der Browser-Wahl mal wieder eine echte Alternative gibt.

Schreibe einen Kommentar